1. Cell Number: 00201005759364                              Email: info@egyptlastminute.com
Zwischen Sahara und Pharaonen

Route: Kairo – Westliche Wüste – Luxor

Von lebhaften Städten bis hin zur erhabenen Ruhe der Westliche Wüste, die Rundreise “Zwischen Sahara und Pharaonen” ist eine abenteuerliche Rundreise durch Ägypten voller Kontraste. Sie besuchen das Gizeh-Plateau, wo Sie die großartigen Pyramiden besuchen und durch die quirligen Stadtviertel Kairos schlendern. Nach der Lebhaftigkeit der Stadt entdecken Sie die intensive Stille der nächtlichen Wüste und den gemütlichen Charme mittelalterlicher Oasen-Städtchen. Die unendlichen Sandebenen strahlen eine Ruhe aus und rufen ein Gefühl der Freiheit hervor, das auch Sie tief beeindrucken wird.

Sie schließen Ihre Ägypten Reise ganz entspannt an dem ländlichen Westufer Luxors ab. Hier sind die sagenumwobenen Tempel nur einen Steinwurf von Ihrem gemütlichen Guesthouse entfernt.

Tag 1: Ankunft in Kairo

Ihre Rundreise durch Ägypten beginnt in Kairo (Flugdauer ab Deutschland ca. 4,5 Stunden). Bei Ankunft am Flughafen müssen Sie Ihr Visum erwerben. Sie können das ganz problemlos an einem der Bankschalter machen, bevor Sie durch di Passkontrolle gehen. Nachdem Sie Ihr Gepäck abgeholt haben, werden Sie vor dem Flughafen von einem Mitarbeiter unseres lokalen Partners in Empfang genommen und zu Ihrem gemütlichen Hotel im Zentrum der Stadt gebracht.
Je nach Verkehrslage dauert die Fahrt etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde. Wenn Sie gerne Tipps bekommen möchten, wo man hier gut essen gehen oder in welchem Stadtteil man die lokale Lebensart am besten Ramses Tours kann, können Sie sich an unseren Partner wenden. Wenn es Ihnen lieber ist, dass er (oder sie) Sie am ersten Abend begleitet, sodass Sie am zweiten Abend unbekümmert selbst auf Erkundungstour gehen können, bitten Sie ihn/sie einfach darum. Dann ist es natürlich eine nette Geste, ihm/ihr am Ende des Abends ein Trinkgeld zu geben.

Tag 2: Zu den Pyramiden von Gizeh, der Sphinx und Sakkara

Am frühen Morgen holt unser Fahrer Sie im Hotel ab und bringt Sie nach Gizeh. Nach einer etwa zwanzigminütigen Fahrt durch den Stadtverkehr kommen Sie auf eine neugebaute große Brücke – sehen Sie nach links, dann sehen Sie, wie zwei der drei Pyramiden aus dem Nichts auftauchen. Ein beeindruckender Anblick. Sie können natürlich selber Reiseliteratur mitnehmen, wir fanden es aber netter, die Pyramiden mit einem guten Guide zu besuchen, dem man Fragen stellen kann und der einen auf die verborgenen Besonderheiten hinweist und lieber die Augen offen zu halten, statt in einem Buch nachzulesen. Darum haben wir hier einen Englisch sprachigem Guide für Sie organisiert, der nicht nur spannende Geschichten erzählt, sondern sich auch um den Eintritt kümmert (im Preis inbegriffen).

Nach dem Lunch fahren Sie weiter nach Sakkara. Hier gibt es nicht so viele Besucher, hauptsächlich weil die meisten Touristen ein Paket nur mit den Pyramiden von Gizeh buchen. Und das ist eigentlich auch gut so. Hier gibt es keine Touristenscharen und dennoch ist Sakkara bestimmt nicht weniger beeindruckend. Hier wurden neben sehr wohlhabenden Ägyptern auch heilige Tiere verehrt und begraben. Bis zum heutigen Tag ist Sakkara die größte archäologische Stätte Ägyptens. In und unter dem Sand liegen noch zahlreiche unentdeckte Schätze. Am späten Nachmittag fahren Sie wieder zu Ihrem Hotel in Kairo zurück, wo Sie sich von Ihrem Guide und Fahrer verabschieden. Es ist üblich, beiden ein Trinkgeld zu geben. Wie viel? Überlegen Sie sich, wie gut Ihr Guide seine Arbeit gemacht hat und was Ihnen selber umgerechnet in Euros passend erscheint. Nach einer erfrischenden Dusche können Sie den Abend selber gestalten.

Tag 3: Abreise aus Kairo und Ankunft in der Oase Bahariya
Sie fahren morgens in Kairo ab und lassen die dampfenden Straßen der Hauptstadt hinter sich. Sobald Sie die Stadt verlassen, tauchen Pyramiden und Felsengebilde am Horizont auf. In einem Minibus mit Klimaanlage (und das ist angenehm in der flimmernden Hitze der Wüste) düsen Sie durch diese riesige Sandkiste. Nach einer etwa vier Stunden langen Fahrt erreichen Sie die Oase Bahariya, wo Sie sich erst einmal im Hotel von der Fahrt erholen können.

Diese Oase ist die kleinste der vier, die Sie in den nächsten Tagen sehen werden. Es ist ein beliebter Zwischenstopp am Anfang eines Abenteuers in der Weißen Wüste. Das tropische Palmental der Oase bildet einen merkwürdigen Kontrast zu den Dünen und Felsenpartien. Ihr Guide bringt Sie am Nachmittag zu den dampfenden Warmwasserquellen, die am Rand der Wüste liegen. Hier können Sie beobachten, wie die Sonne langsam untergeht, während eine magische Glut am Horizont erscheint. Ihre erste Nacht in der echten Wüste.
faszinierende Felsformen in der Weißen Wüste
Lager und Kamele in der Weissen Wueste

Tag 4: Von Bahariya zur Weißen Wüste
Nach dem Frühstück im Hotel steigen Sie in einen Jeep und reisen weiter zur Weißen Wüste. Unterwegs zeigt Ihnen Ihr Guide einige interessante Stellen bei der Bahariya Oase. Sie fahren hinab in ein verborgenes Tal mit goldenen Mumien, schweben im Alexander Tempel in höheren Sphären und hören sich die Mythen der alten Grabkammern an. Durch ein Stück Schwarze Wüste und an einem glitzernden Kristallfelsen vorbei erreichen Sie schließlich die Weiße Wüste. Dies ist einer der wenigen Orte in Ägypten, an denen man tagelang herumwandern kann, ohne jemandem zu begegnen. Aus dem gelben Wüstensand ragen weiße Felsen empor. Lassen Sie bei den bizarren Felsengebilden und Farbkontrasten in dieser unwirklichen und unendlichen Welt Ihrer Phantasie freien Lauf.

Heute verbringen Sie eine besondere Nacht in der Wüste, denn Sie übernachten in einem Zelt. Es gibt Schlafsäcke, um Sie zu wärmen, wenn die Sandmatratze nachts langsam abkühlt. Ihr Guide und Fahrer sind von Ursprung Beduinen, Nomaden, die in Zelten durch die Wüste ziehen. Sie bereiten auf dem Lagerfeuer eine schmackhafte Mahlzeit zu. Das Feuer knistert und die Nacht fällt herein. Sie beenden diesen Tag unter dem unwirklich klaren Sternenhimmel von Ägypten. Möchten Sie keine Zeltplane zwischen sich und den Sternen haben? Dann können Sie auch draußen schlafen und eine unvergessliche Nacht unter den Sternen verbringen.

Tag 5: Von der Weißen Wüste über die Oase Farafra Oase zur Oase Dakhla
Sie werden von der stechenden Morgensonne geweckt, die in Ihr Zelt hineinschaut. Frühstücken Sie erst einmal in aller Ruhe. Danach wird das Lager abgebaut und die Fahrt geht weiter zur verschlafenen Oase Farafra. Am Ende des letzten Jahrhunderts war dieses Tal am Rand der Weiße Wüste noch kaum zugänglich, man konnte es nur per Kamel erreichen, das durch den warmen Sand trotten musste, um Reisende hierhin zu bringen. Heutzutage können Sie es leicht über eine asphaltierte Straße erreichen, aber das hat nichts an der gemütlichen Atmosphäre dieses Ortes geändert.

Im Laufe des Nachmittags fahren Sie weiter zur Oase Dakhla. Hier lassen Sie das dörfliche Leben hinter sich und besuchen den weiter entwickelten Ort Mut. Unterwegs können Sie beobachten, wie die Landschaft sich langsam verändert, aus den Sanddünen werden Kieswüste und grüne Grasebenen. Nach der Ankunft können Sie sich erst einmal in Ihrem Hotel erholen. Am Nachmittag nimmt Ihr Guide Sie mit auf eine Reise zurück in die Zeit. Erst bringt er Sie zum römischen Tempel von Deir al-Haggar. Dann schlendern Sie durch die schmalen Gassen des mittelalterlichen Städtchens Al-Qasr. Wandern Sie vorbei an alten Häusern mit filigranen Beschriftungen und auf Türen und Balken eingravierten Figuren, Grabmälern und jahrhundertealten Moscheen. Al-Qasr war einst das Zentrum der Oase Dakhla und entstand als islamische Niederlassung aus römischen Wurzeln. Nach allen Eindrücken dieses Tages werden Sie abends zu Ihrem Hotel gebracht. Hier gibt es jede Menge Restaurants, bei denen Sie schon für 4 € p. P. gut essen gehen können. Meistens stehen neben lokalen Gerichten wie Kofta und Kebab auch Nudeln und Reis auf der Speisekarte.
Verschleierte Frauen in der Oase Dakhla
schöner Ausblick über die Palmen der Oase

Tag 6: Von der Oase Dakhla zur Oase Kharga
Auf dem Weg von Dakhla nach Kharga kommen Sie an einigen besonderen Dörfern vorbei, bei denen es sich lohnt auszusteigen und sich umzuschauen. Das erste Dorf auf der Route ist Balat, mit seiner typisch islamitischen Architektur und der nahe gelegenen Nekropole Qila al-Dabba. Hier errichteten vierzig Männer in genau 763 Tagen das pyramideförmige Grabmal für Mitglieder der Dynastie, die über 2000 Jahre vor Chr. lebten. Etwas weiter entfernt lebt die Legende eines indischen Prinzen in dem Dorf Bashendi weiter fort. Der Prinz wohnte im Mittelalter hier und gab dem Dorf seinen indischen Namen. Nach seinem Tod wurde er in einer Grabkammer auf dem auffällig fröhlich farbigen Friedhof zur Ruhe gelegt.

Während Sie sich Kharga nähern, weichen die letzten Stückchen Grün den Felsen und den flachen, staubigen Dünen. Sie lassen die weite Wüste langsam aber sicher hinter sich und befinden sich wieder in der zivilisierten Welt. Die lebhafte Stadt Kharga ist eine Kostprobe des modernen Ägyptens, aber auch in dieser Oase gibt es noch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, die die alte ägyptische Kultur widerspiegeln. Nach der Ankunft bei Ihrem Hotel in Kharga zeigt der Guide Ihnen einige dieser besonderen Stätten. Für einen schönen Sonnenuntergang brachte unser Guide uns zum Tempel von Amon auf einem Hügel. Ein bezaubernder Abschluss Ihres letzten Tages in der Westlichen Wüste.

Tag 7: Von der Oase Kharga zum Westufer Luxors
Heute endet dieser Baustein in Luxor. Bevor Sie die etwa 2-stündige Fahrt von Kharga nach Luxor antreten, machen Sie einen Zwischenstopp beim beeindruckenden römischen Fort von Qasr el-Ghueita. Unterwegs können Sie zum letzten Mal die Luft der Wüste und der ländlichen Gegend schnuppern, bevor Sie wieder in die bewohnte Welt zurückkehren. In den kleinen Dörfern unterwegs herrscht noch die traditionelle ägyptische Atmosphäre mit Lehmhäusern und Eselspuren.

Luxor, die Hauptstadt des alten Königreichs, liegt an den fruchtbaren Ufern des Nils. Bei Ankunft begegnen Sie unserem lokalen Partner. Sie können sich mit spezifischen Fragen an ihn (oder sie) wenden und einen Termin für den Besuch des Tempels von Karnak am nächsten Tag vereinbaren. Wir verabreden lieber keine feste Zeit, Sie sind schließlich im Urlaub und können unserer Meinung nach am besten vor Ort bestimmen, wie spät Sie am nächsten Morgen aufstehen möchten. Da Karnak eine beliebte Touristenattraktion während einer Ägypten Reise mit zahlreichen Besuchern ist, empfehlen wir Ihnen, die Tempel entweder gegen halb acht morgens oder gegen ein Uhr mittags zu besuchen. Wenn Sie heute Abend noch in einem besonders stimmungsvollen Restaurant essen möchten, wo die köstlichsten lokalen Gerichte zubereitet werden, empfehlen wir Ihnen das Restaurant Sofra. Es liegt in einer der Seitenstraßen hinter dem Boulevard. Erkundigen Sie sich bei der Hotelrezeption oder einem Taxifahrer nach dem Weg. Es ist zweifellos die Mühe wert.

Tag 8: Die Schätze des Westufers (Tal der Könige)
Nach dem Frühstück holt unser Guide Sie ab und fährt mit Ihnen zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Ägyptens: Das Tal der Könige, in dem so gut wie alle Pharaonen begraben wurden und das bis zum heutigen Tag ein wahres Paradies für Archäologen ist. Bis jetzt wurden 63 Grabkammern entdeckt. Die meisten davon wurden leider schon in der Antike geplündert, mit Ausnahme des Grabes von Tutanchamun, das von Howard Carter, der dadurch weltberühmt wurde, so gut wie unangetastet entdeckt wurde.

Unser Guide erzählt Ihnen Geschichten und Wissenswertes aus der mystischen Vergangenheit. Ich bin selber nicht unbedingt der Typ, der gerne mit einem Guide Sehenswürdigkeiten besucht, aber in Ägypten hat es wirklich einen Mehrwert, vor allem wenn Sie am nächsten Tag auf eigene Faust losziehen. Nach dem Tal der Könige können Sie mit Ihrem Guide besprechen, was Sie noch sehen möchten und was Sie gut selber besuchen können. Es gibt hier auch den berühmten Hatshepsut Tempel, die Grabkammern der Edlen, das Tal der Könige, Deir el Medina (das Dorf in dem die Erbauer der Tempel und Gräber wohnten und lebten) und noch viel mehr. Nehmen Sie einen Reiseführer wie Rough Guide oder Lonely Planet mit und schauen Sie nach, was Sie am meisten interessiert. Unser Guide hilft Ihnen gerne dabei. Am Nachmittag werden Sie bei unserem gemütlichen ‘family run’ Hotel am Rand eines ländlichen Dorfes abgesetzt. Nach einer erfischenden Dusche können Sie es sich auf der Dachterrasse gemütlich machen. Hier können Sie herrlich essen und die Ruhe des Landes genießen.

Tag 9: Abreise aus Luxor, Ende Ihrer Ägyptenreise
Heute ist Ihr letzter Tag in Luxor. Sie werden im Laufe des Vormittags beim Hotel abgeholt und zum Flughafen von Luxor gebracht. Von hier aus fliegen Sie über Kairo wieder zurück nach Hause. Ihre abenteuerliche Entdeckungsreise durch das Land der Pharaonen ist zu Ende.

 

Egypt hot deals

Egypt Luxury Trips

Egypt Golf Trips

Egypt & Jordan Packages

Egypt Vacations

Cairo Trips

Alexandria Trips

Luxor Trips

Aswan Trips

Sharm Elsheikh Trips

Hurghada Trips

Cairo Airport Transfers

Alexandria Airport Transfers

Hurghada Airport Transfers

Luxor Airport Transfers

Aswan Airport Transfer

Sharm El Sheikh Airport Transfers

Alexandria Port Excursions

Port Said Excursions

Safaga Port Excursions

Aqaba Port Excursions

Ain El Sokhna Port

Bahariya Oasis Overnight

Bahariya Oasis 2 nights

Siwa Oasis 5 Days / 4 Nights

Desert Adventure

Bahariya Oasis

Bahariya, All Deserts

Desert Farafra